Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.

Modern Jazz Kids

Wir legen einen besonderen Fokus darauf, dass schon die jungen Kursteilnehmer*innen die wichtigsten Elemente eines Tanzstils erlernen. Die Modern Jazz Kids Kurse eigenen sich für Kinder ab 8 Jahren (circa 3. Schulklasse).

Modern Jazz ist eine Mischung aus afro-amerikanischem, modernem und klassischem Tanz. Der Unterricht und das Training der Modern Jazz Kids Kurse ist dynamisch, energetisch, authentisch und gefühlvoll, aber auch voller persönlicher Ausdrucksmöglichkeiten.

Um den Schüler*innen eine gesunde und kräftige körperliche Basis für das Tanzen zu ermöglichen, wird ein besonderes Augenmerk auf das Vermitteln der Tanztechnik gelegt. Durch Fußübungen, Pliés, Isolationen, Spannung und Relaxation sowie Beinarbeit, Kraftübungen, Stretching, Drehungen und Sprünge kreieren unsere Lehrerinnen ein effektives und abwechslungsreiches Training.

Die darauf folgende Choreographie bildet das Herzstück der Stunde. Dabei wird allen Schüler*innen Raum gegeben, um ihre persönliche Interpretation der Emotionalität und des Rhythmus der Musik Ausdruck zu verleihen.

Kommt vorbei, habt Spaß und lernt die Vielfalt der Tanzwelt kennen!

Herkunft

Modern Dance ist eine Variante des Bühnentanzes, die in den USA aus dem Wunsch nach Erneuerung und ästhetischer Abgrenzung zum klassischen Ballett entsprungen ist. Die Bewegung entstand um das Jahr 1900. Es entstand eine Tanzart, die auf dem Ausdruck innerster Gefühle basierte. Die Pioniere des modernen Tanzes entwickelten verschiedene Techniken auf denen der heutige moderne beziehungsweise zeitgenössische Tanz (engl. contemporary) zugrunde liegt.

In unserer Ballettschule werden vor allem Grundtechniken der Begründer des modernen Tanzes José Limon und Lester Horton sowie die Release-Technik unterrichtet. Die Technik von Limon zeichnet sich durch das Arbeiten mit der Schwerkraft, dem eigenen Körpergewicht und der Atmung aus, die an den Rhythmus der Musik angepasst werden. Die Horton-Technik äußert sich vor allem in langen Linien des Körpers, die sich in den unterschiedlichsten Variationen wiederspiegeln. Zudem beziehen wir bei Training und Choreografien auch die Release Technik mit ein. Diese Technik setzt sich zusammen aus: Einsetzen der Atmung, Abbau von Muskelspannung, Nutzen der Schwerkraft, fließende Bewegungen, Improvisation und Floorwork (Arbeit am Boden).